Mehrere Zeitungsartikel

Corona-Soforthilfen in Deutschland

Finden Sie das passende Programm mit unserer Fördermittel-Suche

 

Bitte beachten Sie, dass fast täglich neue Hilfsmaßnahmen verabschiedet werden. Wir sind stehts bemüht unsere Liste aktuell zu halten, können jedoch keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen sowie die Funktionalität der Verlinkungen übernehmen.

 

 

Es wurden 66 Fördermittel gefunden.

Kurzarbeitergeld

Wer wird gefördert?
Eine schwierige wirtschaftliche Entwicklung oder auch ein unabwendbares Ereignis, z. B. behördlich veranlasste Maßnahmen wegen des Corona-Virus, kann Kurzarbeit in Betrieben notwendig machen. Mit Kurzarbeitergeld (KUG) können die daraus folgenden Entgeltausfälle in Teilen ausgeglichen werden.

Wie wird gefördert?
  • Anspruch auf KUG besteht, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben
  • Anfallende Sozialversicherungsbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden werden pauschal erstattet
  • Der Bezug von KUG ist bis zu 12 Monate möglich
  • Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer können ebenfalls in Kurzarbeit gehen und haben Anspruch auf KUG
  • In Betrieben, in denen Vereinbarungen zur Arbeitszeitschwankungen genutzt werden, wird auf den Aufbau negativer Arbeitszeitkonten verzichtet
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Kurzarbeitergeld | Fördergeber: Bundesagentur für Arbeit
zum Fördermittel

Grundsicherung

Wer wird gefördert?
Alle Personen, die zu wenige oder keine eigenen Mittel zur Sicherung ihres Lebensunterhalts zur Verfügung haben, können einen Anspruch auf Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) haben. Dies gilt unabhängig davon, welche Beschäftigungsform diese Person hat beziehungsweise ob sie überhaupt eine Beschäftigung hat. Sie können einen Anspruch auf Grundsicherung haben, sofern Sie und ggf. Ihre Familie (Mitglieder Ihrer Bedarfsgemeinschaft) zu wenige oder keine eigenen Mittel zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts zur Verfügung haben.

Wie wird gefördert?
  • Regelbedarf zur Existenzsicherung: aktuell 432 Euro pro Monat
  • Kinder erhalten je nach Alter einen Regelbedarf von 250 bis 354 Euro
  • Wohnungskosten: die Nettokaltmiete, die Nebenkosten und die Heizkosten werden übernommen
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Grundsicherung | Fördergeber: Bundesagentur für Arbeit
zum Fördermittel

Stundung von Steuerzahlungen

Wer wird gefördert?
Wenn Unternehmen aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in diesem Jahr fällige Steuerzahlungen nicht leisten können, sollen diese Zahlungen auf Antrag befristet und grundsätzlich zinsfrei gestundet werden. Den Antrag können Unternehmen bis zum 31. Dezember 2020 bei ihrem Finanzamt stellen. Diese Maßnahme betrifft die Einkommen- und Körperschaftsteuer sowie die Umsatzsteuer.

Wie wird gefördert?
  • Der Zeitpunkt der Steuerzahlung kann hinausgeschoben werden.
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Stundung | Fördergeber: Bundesministerium der Finanzen
zum Fördermittel

Anpassung von Vorauszahlungen

Wer wird gefördert?
Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler können außerdem die Höhe ihrer Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer anpassen lassen. Gleiches gilt für den Messbetrag für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen. Hierfür können sie bei ihrem Finanzamt einen Antrag stellen. Sobald klar ist, dass die Einkünfte der Steuerpflichtigen im laufenden Jahr voraussichtlich geringer sein werden als vor der Corona-Pandemie erwartet, werden die Steuervorauszahlungen unkompliziert und schnell herabgesetzt. Bereits für 2020 geleistete Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer können zudem auf Antrag erstattet werden. Die Liquiditätssituation wird dadurch verbessert.

Wie wird gefördert?
  • Die Höhe von Steuervorauszahlungen kann angepasst werden.
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Vorauszahlungsanpassung | Fördergeber: Bundesministerium der Finanzen
zum Fördermittel

KfW-Unternehmerkredit

Wer wird gefördert?
Um u. a. in Zeiten der Corona-Krise die Liquidität zu verbessern und laufende Kosten zu decken, können Unternehmen einen KfW-Kredit erhalten. Mit dem KfW-Unternehmerkredit werden Unternehmen sowie Freiberufler gefördert, die seit mindestens 5 Jahren am Markt aktiv sind. Der Kredit wird bei der jeweiligen Bank oder Sparkasse beantragt.

Wie wird gefördert?
  • Bis zu 1 00 Mio. Euro Kreditbetrag
  • Bis zu 90 % Risikoübernahme
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Kredit | Fördergeber: Kreditanstalt für Wiederaufbau
zum Fördermittel

ERP-Gründerkredit – Universell

Wer wird gefördert?
Um u. a. in Zeiten der Corona-Krise die Liquidität zu verbessern und laufende Kosten zu decken, können Unternehmen einen KfW-Kredit erhalten. Mit dem ERP-Gründerkredit – Universell werden Existenzgründer und Unternehmensnachfolger, Freiberufler und Unternehmen gefördert, die weniger als 5 Jahre am Markt aktiv sind. Der Kredit wird bei der jeweiligen Bank oder Sparkasse beantragt.

Wie wird gefördert?
  • Bis zu 1 00 Mio. Euro Kreditbetrag
  • Bis zu 90 % Risikoübernahme
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Kredit | Fördergeber: Kreditanstalt für Wiederaufbau
zum Fördermittel

KfW-Schnellkredit 2020

Wer wird gefördert?
Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern den KfW-Schnellkredit 2020 beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

Wie wird gefördert?
  • Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
  • 100 % Risikoübernahme durch die KfW
  • Kleinere und große Kreditbeträge – bis zu 800.000 Euro
  • Bis zu 10 Jahre Zeit für die Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Kredit | Fördergeber: Kreditanstalt für Wiederaufbau
zum Fördermittel

Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung

Wer wird gefördert?
Um u. a. in Zeiten der Corona-Krise die Liquidität zu verbessern und laufende Kosten zu decken, können Unternehmen einen KfW-Kredit erhalten. Die KfW beteiligt sich an Konsortialfinanzierungen für Investitionen und Betriebsmittel von mittelständischen und großen Unternehmen. Der Kredit wird bei der jeweiligen Bank oder Sparkasse beantragt.

Wie wird gefördert?
  • Für Finanzierungen ab 25 Mio. Euro
  • Bis zu 80 % Risikoübernahme durch die KfW
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Kredit | Fördergeber: Kreditanstalt für Wiederaufbau
zum Fördermittel

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen

Wer wird gefördert?
Wer auf Grund dieses Gesetzes als Ausscheider, Ansteckungsverdächtiger, Krankheitsverdächtiger oder als sonstiger Träger von Krankheitserregern im Sinne von § 31 Satz 2 Verboten in der Ausübung seiner bisherigen Erwerbstätigkeit unterliegt oder unterworfen wird und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält eine Entschädigung in Geld. Das Gleiche gilt für Personen, die als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige abgesondert wurden oder werden, bei Ausscheidern jedoch nur, wenn sie andere Schutzmaßnahmen nicht befolgen können. Eine Entschädigung nach den Sätzen 1 und 2 erhält nicht, wer durch Inanspruchnahme einer Schutzimpfung oder anderen Maßnahme der spezifischen Prophylaxe, die gesetzlich vorgeschrieben ist oder im Bereich des gewöhnlichen Aufenthaltsorts des Betroffenen öffentlich empfohlen wurde, ein Verbot in der Ausübung seiner bisherigen Tätigkeit oder eine Absonderung hätte vermeiden können.

Wie wird gefördert?
  • Die Entschädigung bemisst sich nach dem Verdienstausfall. Für die ersten sechs Wochen wird sie in Höhe des Verdienstausfalls gewährt. Vom Beginn der siebenten Woche an wird sie in Höhe des Krankengeldes nach § 47 Abs. 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch gewährt, soweit der Verdienstausfall die für die gesetzliche Krankenversicherungspflicht maßgebende Jahresarbeitsentgeltgrenze nicht übersteigt.
  • Als Verdienstausfall gilt das Arbeitsentgelt (§ 14 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch), das dem Arbeitnehmer bei der für ihn maßgebenden regelmäßigen Arbeitszeit nach Abzug der Steuern und der Beiträge zur Sozialversicherung und zur Arbeitsförderung oder entsprechenden Aufwendungen zur sozialen Sicherung in angemessenem Umfang zusteht (Netto-Arbeitsentgelt). Der Betrag erhöht sich um das Kurzarbeitergeld und um das Zuschuss-Wintergeld, auf das der Arbeitnehmer Anspruch hätte, wenn er nicht aus den in Absatz 1 genannten Gründen an der Arbeitsleistung verhindert wäre.
  • Bei einer Existenzgefährdung können den Entschädigungsberechtigten die während der Verdienstausfallzeiten entstehenden Mehraufwendungen auf Antrag in angemessenem Umfang von der zuständigen Behörde erstattet werden. Selbständige, deren Betrieb oder Praxis während der Dauer einer Maßnahme nach Absatz 1 ruht, erhalten neben der Entschädigung nach den Absätzen 2 und 3 auf Antrag von der zuständigen Behörde Ersatz der in dieser Zeit weiterlaufenden nicht gedeckten Betriebsausgaben in angemessenem Umfang.
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Entschädigung | Fördergeber: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
zum Fördermittel

Mikromezzaninfonds Deutschland

Wer wird gefördert?
Zu geringes Eigenkapital ist für sehr kleine Unternehmen und Unternehmensgründerinnen und -gründer oft ein Hindernis beim Zugang zu Kreditfinanzierungen. Um solchen Unternehmen bessere Finanzierungschancen zu eröffnen und ihre Risikotragfähigkeit zu erhöhen, wurde der Mikromezzaninfonds mit einem Volumen von 228 Millionen Euro aufgelegt, der aus Mitteln des ERP-Sondervermögens (European Recovery Program) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) refinanziert ist.

Wie wird gefördert?
  • Die maximale Beteiligungshöhe beträgt 50.000 Euro bei einer Laufzeit von 10 Jahren
  • Für Zielgruppen-Unternehmen liegt die maximale Beteiligungshöhe bei 150.000 Euro, wobei die anfängliche Förderung auf 75.000 Euro begrenzt ist
  • Die Tilgung erfolgt ab dem 7. Jahr in 3 gleichhohen Jahresraten
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Stille Beteiligung | Fördergeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
zum Fördermittel

Sozialfonds

Wer wird gefördert?
Der Sozialfonds der VG WORT GmbH gewährt satzungsgemäß Beihilfen für in Not geratene Wortautoren, Verleger oder ihre Hinterbliebenen. Die Unterstützung geht an Personen, die bedürftig im Sinne des Steuerrechts sind. Es werden ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke verfolgt (§§ 51 ff. AO).

Wie wird gefördert?
  • Im Rahmen der aktuellen Situation durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie können in Not geratene Wortautoren und Verleger ein zinsloses Darlehen bis max. 1.000 Euro beantragen.
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Kredit | Fördergeber: Verwertungsgesellschaft WORT
zum Fördermittel

Schutzschirm LIVE

Wer wird gefördert?
Mit dem „Schutzschirm LIVE“ stellt die GEMA eine pauschale Nothilfe zur Verfügung, mit der Musikurheber eine Vorauszahlung auf ihre künftigen Ausschüttungen in den Live- und Wiedergabesparten beantragen können. Diese finanzielle Unterstützung richtet sich vorrangig an Komponisten und Textdichter der GEMA, die zugleich als Performer auftreten und aufgrund von flächendeckenden Veranstaltungsabsagen in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Wie wird gefördert?
  • Die Höhe der Vorauszahlung beträgt grundsätzlich 100% der Ausschüttungssumme, die das Mitglied für das Geschäftsjahr 2018 erhalten hat, jedoch mindestens 300 Euro netto
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Vorauszahlung | Fördergeber: GEMA
zum Fördermittel

Unterstützung freiberuflicher Museumswissenschaftler

Wer wird gefördert?
Die EvSK fördert Restaurierungen von kunsthistorisch relevanten Exponaten, Ausstellungen, Bestandskataloge und Werkverzeichnisse. Hier sind in den Museen und Sammlungen häufig selbständige Wissenschaftler und Restauratoren tätig. Geeignet sind Projekte von kleineren Restaurierungsarbeiten oder abgrenzbare Teilaufträge an kunsthistorisch relevanten Objekten in Museumseigentum, Zuarbeiten oder Schlusssteinfinanzierungen für Bestandskataloge, Werkverzeichnisse oder Ausstellungskataloge, die an Selbständige vergeben werden. Antragsberechtigt sind öffentliche Museen und Sammlungen.

Wie wird gefördert?
  • Je nach Projekt zwischen 2.000 und 25.000 Euro
Bundesland: Bundesweit | Förderart: Nicht rückzahlbarer Zuschuss | Fördergeber: Ernst von Siemens Kunststiftung
zum Fördermittel

Liquiditätskredit Plus und Liquiditätskredit

Wer wird gefördert?
Mittelständische Unternehmen können mit diesem Förderdarlehen ihren Liquiditätsbedarf decken. Für dringenden coronabedingten Bedarf steht seit 01.06.2020 die Programmvariante Liquiditätskredit Plus mit zusätzlichen Förderelementen zur Verfügung. Die Variante Liquiditätskredit führt das bisher bekannte Betriebsmitteldarlehen fort.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: 10.000 bis 5 Mio. Euro; auch höhere Beträge sind möglich
  • Laufzeit: 4, 5, 6, 8 oder 10 Jahre
Bundesland: Baden-Württemberg | Förderart: Kredit | Fördergeber: L-Bank
zum Fördermittel

Gründungsfinanzierung

Wer wird gefördert?
Für Gründungen und junge Unternehmen, die maximal 5 Jahre am Markt tätig sind, auch für den kurzfristigen Liquiditätsbedarf.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: 5.000 bis 5 Mio. Euro
  • Laufzeit: 5, 8, 10, 15 oder 20 Jahre
Bundesland: Baden-Württemberg | Förderart: Kredit | Fördergeber: L-Bank
zum Fördermittel

Wachstumsfinanzierung

Wer wird gefördert?
Für etablierte Unternehmen, die mindestens 5 Jahre am Markt tätig sind, auch für den kurzfristigen Liquiditätsbedarf.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: 10.000 bis 5 Mio. Euro
  • Laufzeit: 5, 8, 10, 15 oder 20 Jahre
Bundesland: Baden-Württemberg | Förderart: Kredit | Fördergeber: L-Bank
zum Fördermittel

Weiterbildungsfinanzierung 4.0

Wer wird gefördert?
Zur beruflichen Weiterqualifizierung von Mitarbeitenden zur\nAnpassung an neue Betriebs- oder Digitalisierungsprozesse. Für Weiterbildungs-/ Umschulungsmaßnahmen und auch zur Vermeidung von Kurzarbeit.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: in der Regel 20.000 Euro pro zu qualifizierendem Beschäftigten
  • Laufzeit: 3 oder 5 Jahre
Bundesland: Baden-Württemberg | Förderart: Kredit | Fördergeber: L-Bank
zum Fördermittel

Landwirtschaft – Liquiditätssicherung

Wer wird gefördert?
Für Unternehmen in der landwirtschaftlichen Primärproduktion\n(Landwirtschaft, Gartenbau, Obstbau, Weinbau) zur Überbrückung außergewöhnlicher Belastungen. Bei Ergebnisrückgängen von mindestens 30 % im betroffenen Betriebszweig.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: 5.000 bis 10 Mio. Euro
  • Kreditlaufzeit: 6 oder 10 Jahre
Bundesland: Baden-Württemberg | Förderart: Kredit | Fördergeber: L-Bank
zum Fördermittel

Coronahilfe-Bürgschaften

Wer wird gefördert?
Die L-Bank übernimmt Coronahilfe-Bürgschaften für Investitions- oder Betriebsmittelkredite, mit denen ein krisenbedingter Liquiditätsbedarf (z. B. durch Einnahmeausfälle oder -rückgänge) gedeckt werden kann.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften von 2,5 Mio. bis 20 Mio. Euro
Bundesland: Baden-Württemberg | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: L-Bank
zum Fördermittel

Universalkredit

Wer wird gefördert?
Die LfA hilft Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise mit dem Universalkredit. Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit einem Jahresumsatz bis einschließlich 500 Millionen Euro und Angehörige der Freien Berufe.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: 25.000 bis 10 Mio. Euro
  • Laufzeit: ab 3 Jahre bis 20 Jahre (tilgungsfrei 1 bis 2 Jahre bzw. 15 Jahre endfällig)
Bundesland: Bayern | Förderart: Kredit | Fördergeber: LfA Förderbank Bayern
zum Fördermittel

Akutkredit

Wer wird gefördert?
Der Akutkredit dient zur Finanzierung von Unternehmen in Liquiditäts- und Rentabilitätsschwierigkeiten bei Vorliegen eines tragfähigen Gesamtkonsolidierungskonzepts. Förderfähig sind Betriebsmittel zur Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigeit, Umschuldung kurzfristiger Verbindlichkeiten sowie Investitionen zur Anpassung an geänderte Umfeldbedingungen.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: bis 2 Mio. Euro
Bundesland: Bayern | Förderart: Kredit | Fördergeber: LfA Förderbank Bayern
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Die LfA übernimmt Ausfallbürgschaften für Kredite an mittelständischen Unternehmen. Verbürgt werden Investitions-, Betriebsmittel- und Avalkredite, die wegen mangelnder bankmäßiger Sicherheiten ansonsten nicht gewährt werden könnten.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaftsübernahme bis zu 80 % der Darlehenssumme
Bundesland: Bayern | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: LfA Förderbank Bayern
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind mittelständische gewerbliche Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe. Verbürgt werden Investitions- und Betriebsmittelkredite, die wegen mangelnder Sicherheiten ansonsten nicht gewährt werden könnten.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
Bundesland: Bayern | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Bayern
zum Fördermittel

Liquiditätshilfen BERLIN

Wer wird gefördert?
Mit den Liquiditätshilfen BERLIN richtet sich die IBB an etablierte Unternehmen mit Liquiditätsengpässen. Das Darlehen gibt die Möglichkeit, zu Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit zurückzufinden.

Wie wird gefördert?
  • Bis zu 1 Mio. Euro in Kooperation mit weiteren Mittelgebern
Bundesland: Berlin | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitionsbank Berlin
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Aufgrund der Corona-Pandemie unterstützt die BürgschaftsBank Berlin Finanzierungen mit Bürgschaften.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
Bundesland: Berlin | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: BürgschaftsBank Berlin
zum Fördermittel

Landesbürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Das Landesbürgschaftsprogramm ergänzt die bereits bestehenden Bürgschaftsprogramme und ist speziell auf kleine und mittlere Unternehmen in der Mark ausgerichtet.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2 Mio. Euro
Bundesland: Brandenburg | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Brandenburg
zum Fördermittel

Betriebsmittelkredit Corona-Krise

Wer wird gefördert?
Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bietet die BAB als Förderbank des Landes Bremen Finanzierungsalternativen, wenn die Hausbank den Liquiditätsbedarf nicht finanziert. Wesentliche Voraussetzung für die Kreditvergabe ist, dass das Unternehmen bzw. die Tätigkeit vor Ausbruch der Krise wirtschaftlich tragfähig war und der aktuelle Liquiditätsbedarf aufgrund der Corona-Krise schlüssig dargestellt werden kann.

Wie wird gefördert?
  • Bei Bedarfen bis 50.000 Euro: Laufzeit i. d. R. bis 6 Jahre, in Ausnahmen bis zu 10 Jahren
  • Bei Bedarfen über 50.000 Euro: Laufzeit variiert in Abhängigkeit von Finanzierungsbedarf und Unternehmensgröße zwischen 2 und 10 Jahren
Bundesland: Bremen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Bremer Aufbau-Bank
zum Fördermittel

Liquiditätshilfen

Wer wird gefördert?
Mit Krediten stärkt und stabilisiert die BAB die wirtschaftlichen Verhältnisse von Unternehmen im Land Bremen, damit diese aich in Corona-Zeiten flüssig und handlungsfähig bleiben.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: bis 1 Mio. Euro
  • vorhabenabhängige Laufzeit und Verzinsung
Bundesland: Bremen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Bremer Aufbau-Bank
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Sofern infolge der Corona-Krise zur Überbrückung Kredite notwendig werden, kann die Bürgschaftsbank Bremen diese in Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung grundsätzlich besichern. Dies setzt voraus, dass die Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle vor Ausbruch der Krise wirtschaftlich tragfähig gewesen sind und der Liquiditäts-/Finanzierungsbedarf schlüssig dargestellt wird.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
Bundesland: Bremen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Bremen
zum Fördermittel

IFB-Förderkredit Kulturstätten

Wer wird gefördert?
Damit Kultureinrichtungen in Hamburg gesichert und weiterentwickelt werden können, unterstützt die Hamburgische Investitions- und Förderbank diese einzelfallabhängig mit dem IFB-Förderkredit Kulturstätten. Er soll Vorhaben ermöglichen, die mangels Zugang zum Kapitalmarkt ohne Förderung nicht realisiert werden könnten.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: mindestens 20.000 Euro
Bundesland: Hamburg | Förderart: Kredit | Fördergeber: Hamburgische Investitions- und Förderbank
zum Fördermittel

IFB-Förderkredit Sportstätten

Wer wird gefördert?
Damit Sportstätten in Hamburg gesichert und weiterentwickelt werden können, unterstützt die Hamburgische Investitions- und Förderbank diese einzelfallabhängig mit dem IFB-Förderkredit Sportstätten. Er soll Vorhaben ermöglichen, die mangels Zugang zum Kapitalmarkt ohne Förderung nicht realisiert werden könnten.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: mindestens 20.000 Euro
Bundesland: Hamburg | Förderart: Kredit | Fördergeber: Hamburgische Investitions- und Förderbank
zum Fördermittel

Hamburg-Kredit Wachstum

Wer wird gefördert?
Um Unternehmen in Hamburg ein gesundes Wachstum zu ermöglichen, gewährt die Hamburgische Investitions- und Förderbank Kredite für langfristige Investitionen und Betriebsmittelfinanzierungen. Gefördert werden kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft in Hamburg, freiberuflich Tätige (z.B. Ärzte/Steuerberater/Architekten) und Personen, die im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten, die seit mindestens fünf Jahren am Markt aktiv sind.

Wie wird gefördert?
  • Zinsverbilligte Darlehen bis 500.000 Euro je Vorhaben
Bundesland: Hamburg | Förderart: Kredit | Fördergeber: Hamburgische Investitions- und Förderbank
zum Fördermittel

Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge

Wer wird gefördert?
In Kooperation mit der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH gewährt die Hamburgische Investitions- und Förderbank Investitions- und Betriebsmittelkredite für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen. Gefördert werden Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft, freiberuflich Tätige (z.B. Ärzte/Steuerberater/Architekten) und sonstige Dienstleister, die nicht länger als 5 Jahre am Markt aktiv sind.

Wie wird gefördert?
  • Vorhaben bis zu 1,5 Mio. Euro (in drei Kalenderjahren) je Kreditnehmereinheit unter Berücksichtigung der jeweiligen Bürgschaftsobergrenze der Bürgschaftsgemeinschaft. Bei Darlehen bis einschließlich 250.000 Euro ist ein Eigenmittelanteil von 7,5 % des Vorhabens anzustreben, ab 250.000 Euro sind Eigenmittel in Höhe von 15 % einzubringen.
Bundesland: Hamburg | Förderart: Kredit | Fördergeber: Hamburgische Investitions- und Förderbank
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Zur wirtschaftlichen Bewältigung der Corona-Krise wurden vom Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium mit den Bundesländern abgestimmte Maßnahmen vorgestellt, die unter anderem auch die Erweiterung der Rahmenbedingungen für die Vergabe von Ausfallbürgschaften beinhalten. Die BG ist dabei, diese in Abstimmung mit der FHH umzusetzen.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
Bundesland: Hamburg | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg
zum Fördermittel

Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen

Wer wird gefördert?
Kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft (einschließlich gewerblich tätiger Sozialunternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht) und freiberuflich Tätige sowie am Markt tätigen Sozialunternehmen in Rechtsform einer gGmbH können Darlehen zwischen 5.000 und 200.000 Euro erhalten, die von der Hausbank um mindestens 20% aufgestockt werden. Für dieses Förderdarlehen sind keine banküblichen Sicherheiten notwendig.

Wie wird gefördert?
  • Kredit bis 200.000 Euro möglich
  • Keine banküblichen Sicherheiten notwendig (Nachrangdarlehen)
  • 2 Jahre endfällig oder 5 Jahre Ratentilgung mit 2 Tilgungsfreijahren
Bundesland: Hessen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Förderung von Sanierungsgutachten gemäß IDW S6

Wer wird gefördert?
Gefördert wird die Erstellung von Sanierungsgutachten gemäß IDW S6. Antragsberechtigt sind Unternehmen und Freiberufler, deren Hausbank ein Sanierungsgutachten gemäß IDW S6 fordert und die von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind. Der Zuschuss beträgt 50 % der Kosten des Gutachtens, maximal jedoch 10.000 Euro.

Wie wird gefördert?
  • Der Zuschuss beträgt 50 % der Kosten des Gutachtens, maximal jedoch 10.000 Euro
  • Für Gutachten, die nach dem 13.03.2020 gefordert wurden
Bundesland: Hessen | Förderart: Nicht rückzahlbarer Zuschuss | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Kapital für Kleinunternehmen

Wer wird gefördert?
Kleine Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft (einschließlich gewerblich tätiger Sozialunternehmen) und freiberuflich Tätige mit bis zu 25 Mitarbeitenden und 5 Mio. Euro Jahresumsatz können Darlehen zwischen 25.000 und 150.000 Euro erhalten, die von der Hausbank um mindestens 50% aufgestockt werden. Für dieses Förderdarlehen sind keine banküblichen Sicherheiten notwendig.

Wie wird gefördert?
  • Kredit von 25.000 Euro bis 150.000 Euro möglich
  • Laufzeit 7 Jahre, endfällig
Bundesland: Hessen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen - Wachstum

Wer wird gefördert?
KMU mit bis zu 250 Mitarbeitern und 50 Mio. Euro Umsatz können aus diesem Förderprogramm über ihre Hausbank Betriebsmittelkredite erhalten.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe bis zu 1 Mio. Euro möglich
  • 5, 10 und 20 Jahre Kreditlaufzeit
Bundesland: Hessen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen - Gründung (ERP)

Wer wird gefördert?
KMU mit bis zu 250 Mitarbeitern und 50 Mio. Euro Umsatz können aus diesem Förderprogramm über ihre Hausbank Betriebsmittelkredite erhalten.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe bis zu 1 Mio. Euro möglich
  • 2, 5 und 10 Jahre Kreditlaufzeit
Bundesland: Hessen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Landesbürgschaften

Wer wird gefördert?
Das Land Hessen übernimmt in besonderen Fällen Landesbürgschaften. In Kooperation mit der Hausbank kann dadurch sowohl die Finanzierung von Investitionen als auch die finanzielle Überbrückung von Liquiditätsengpässen abgesichert werden.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaft ab 2,5 Mio. Euro
  • Bürgschaftsquote bis 90 %
Bundesland: Hessen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Hessen-MikroCrowd

Wer wird gefördert?
Mit der Kombination aus Crowdfunding und Hessen-Mikrodarlehen können alle Investitionen und Betriebsmittel finanziert werden, welche für die Gründung, Übernahme oder Festigung eines Unternehmens in Hessen innerhalb der ersten fünf Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit erforderlich sind.

Wie wird gefördert?
  • Je Existenzgründung beträgt das maximale Kreditvolumen 35.000 Euro. Das Mindestkreditvolumen beträgt 3.000 Euro
  • Kombination aus Crowdfunding und Mikrodarlehen
  • Mikrodarlehen mit 7 Jahren Laufzeit
Bundesland: Hessen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Bürgschaften mit einer Bürgschaftsquote von bis zu 90 Prozent. Diese bietet die Bürgschaftsbank Hessen in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen an. Dazu zählen auch Express-Bürgschaften, die mit einer Bürgschaftsquote von 80 Prozent besichert und bei Erfüllung aller Kriterien besonders schnell erteilt werden.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
  • Express-Bürgschaften für Kredite bis zu 312.500 Euro
Bundesland: Hessen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Hessen
zum Fördermittel

BMV express Liquidität 90 %

Wer wird gefördert?
Mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit sowie des Finanzministeriums des Landes Mecklenburg-Vorpommern bietet die BMV eine 90-prozentige Ausfallbürgschaft für Hausbanken zur Bereitstellung von Krediten als weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise.

Wie wird gefördert?
  • Die Bürgschaftshöhe liegt bei min. 25.000 Euro und max. 562.500 Euro pro Unternehmen
  • Bei einem maximalen Verbürgungsgrad von 90 % entspricht dies einem Kreditbetrag von max. 625.000 Euro
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank\nMecklenburg-Vorpommern
zum Fördermittel

BMV express Liquidität

Wer wird gefördert?
Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bis zu einem Umsatz von 50 Mio. Euro p. a. oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme und bis zu 249 Beschäftigten sowie Angehörige der Freien Berufe mit Investitionsortin Mecklenburg-Vorpommern.

Wie wird gefördert?
  • Die Bürgschaftshöhe liegt bei min. 25.000 Euro und max. 500.000 Euro pro Unternehmen
  • Bei einem maximalen Verbürgungsgrad von 80 % entspricht dies einem Kreditbetrag von max. 625.000 Euro
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank\nMecklenburg-Vorpommern
zum Fördermittel

BMV classic

Wer wird gefördert?
Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bis zu einem Umsatz von 50 Mio. Euro p. a. oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme und bis zu 249 Beschäftigten sowie Angehörige Freier Berufe mit Investitionsort in Mecklenburg-Vorpommern. Die verbürgten Kredite sollen der Steigerung bzw. Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit dienen.

Wie wird gefördert?
  • Mindestens 25.000 Euro und höchstens 2.500.000 Euro pro Unternehmen
  • Entspricht bei einem maximalen Verbürgungsgrad von 80 % inklusive Betriebsmittel einem Kreditbetrag von 3.125.000 Euro
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank\nMecklenburg-Vorpommern
zum Fördermittel

Niedersachsen-Soforthilfe Corona

Wer wird gefördert?
Zur Überwindung der existenzbedrohlichen Wirtschaftslage und/oder Liquiditätsengpässe in Folge der Covid-19-Pandemie im Frühjahr 2020 können kleine gewerbliche Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der freien Berufe gestaffelt nach der Betriebsgröße die Niedersachsen-Soforthilfe Corona erhalten.

Wie wird gefördert?
  • 9.000 Euro (bis 5 Beschäftigte)
  • 15.000 Euro (bis 10 Beschäftigte)
  • 20.000 Euro (bis 30 Beschäftigte)
  • 25.000 Euro (bis 49 Beschäftigte)
Bundesland: Niedersachsen | Förderart: Nicht rückzahlbarer Zuschuss | Fördergeber: Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank
zum Fördermittel

Niedersachsen-Liquiditätskredit für kleine und mittlere Unternehmen

Wer wird gefördert?
Stellt Kredite zur Liquiditätshilfe aufgrund der Coronakrise für kleine und mittlere Unternehmen, für Freiberufler und Soloselbstständige bereit. Ziel ist es, grundsätzlich tragfähige Geschäftsmodelle, die aufgrund von temporären Umsatzrückgängen im Zuge der Coronakrise einen erhöhten Liquiditätsbedarf aufweisen, zu unterstützen.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: 5.000 Euro bis 50.000 Euro
  • Laufzeit: 10 Jahre
  • Zwei Jahre sind tilgungsfrei
Bundesland: Niedersachsen | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Sofern infolge der Corona-Krise zur Überbrückung Kredite notwendig werden, kann die Bürgschaftsbank diese in Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung grundsätzlich besichern. Die Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle müssen vor Ausbruch der Krise wirtschaftlich tragfähig gewesen sein.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
  • Für ausschließlich Corona-bedingten Liquiditätsbedarf werden bei Bürgschaftsübernahmen bis zu einer Höhe von 250.000 Euro eine Verbürgung von 100% angeboten.
Bundesland: Niedersachsen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Niedersächsische Bürgschaftsbank
zum Fördermittel

NRW.BANK.Universalkredit

Wer wird gefördert?
Hilfen für Unternehmen im Kontext der Auswirkungen des Coronavirus: Für Unternehmen, die wegen der Corona-Krise in Liquiditätsprobleme geraten sind, ist bei Betriebsmittelfinanzierungen bis zu 5 Jahren das Haftungsfreistellungsangebot von 50% Risikoübernahme um eine 80%ige Risikoübernahme erweitert worden. Der Mindestbetrag für Haftungsfreistellungen entfällt.

Wie wird gefördert?
  • Ein Mindest-/Höchstbetrag ist nicht festgelegt
  • Finanzierungsanteil: bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben
Bundesland: Nordrhein-Westfalen | Förderart: Kredit | Fördergeber: NRW.BANK
zum Fördermittel

NRW.Mikrodarlehen

Wer wird gefördert?
Mit dem NRW.Mikrodarlehen unterstützt die NRW.BANK im Auftrag des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums in Zusammenarbeit mit den STARTERCENTERN NRW Gründerinnen und Gründer von Unternehmen bis zu fünf Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: bis zu 50.000 Euro
  • Kreditlaufzeit: höchstens 10 Jahre, die ersten 6 Monate sind tilgungsfrei.
Bundesland: Nordrhein-Westfalen | Förderart: Kredit | Fördergeber: NRW.BANK
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Ausfallbürgschaft zur Besicherung von Krediten bei Hausbanken.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
  • Die Bürgschaftsbank ermöglicht eine 72-Stunden-Expressbürgschaft
Bundesland: Nordrhein-Westfalen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen
zum Fördermittel

Soforthilfe für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Wer wird gefördert?
Die Corona-Pandemie stellt zahlreiche freischaffende Künstlerinnen und Künstler sowie Initiativen und Einrichtungen vor existenzbedrohende Finanzprobleme. Um den Betroffenen unverzüglich zu helfen und Liquiditätsengpässe zu vermeiden, hat die Landesregierung eine Soforthilfe beschlossen.

Wie wird gefördert?
  • Einmalzahlung in Höhe von bis zu 2.000 Euro
Bundesland: Nordrhein-Westfalen | Förderart: Nicht rückzahlbarer Zuschuss | Fördergeber: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
zum Fördermittel

Zukunftsfonds Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz

Wer wird gefördert?
Das Landesprogramm „Zukunftsfonds Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz“ ergänzt die Soforthilfen des Bundes und erweitert diese zudem auf Unternehmen bis zu 30 Beschäftigten. Antragsberechtigt sind Soloselbstständige, Freiberufler, Unternehmen und Landwirtschaft mit Sitz in Rheinland-Pfalz.

Wie wird gefördert?
  • Solo-Selbstständige und Unternehmen bis zu 10 Beschäftigte: Sofortdarlehen über 10.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 30 Beschäftigte: Sofortdarlehen über 30.000 Euro sowie ein Zuschuss über 9.000 Euro
Bundesland: Rheinland-Pfalz | Förderart: Nicht rückzahlbarer Zuschuss | Fördergeber: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
zum Fördermittel

Unternehmerkredit RLP

Wer wird gefördert?
Viele rheinland-pfälzische Unternehmen stehen angesichts der Ausbreitung des Coronavirus vor großen Herausforderungen. Zur Abdeckung des unmittelbaren Finanzierungsbedarfs (Betriebsmittel) bietet die ISB den Unternehmerkredit RLP an. Für KMU und Freiberufler/innen, die seit mindestens 5 Jahren am Markt sind.

Wie wird gefördert?
  • 2 Mio. Euro für Investitionskredite
  • 500.000 Euro für Betriebsmittelkredite
  • Laufzeit Investitionskredit: 5, 10 und 20 Jahre
  • Laufzeit Betriebsmittelkredit: 2 und 5 Jahre
Bundesland: Rheinland-Pfalz | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz
zum Fördermittel

ERP-Gründerkredit RLP

Wer wird gefördert?
Viele rheinland-pfälzische Unternehmen stehen angesichts der Ausbreitung des Coronavirus vor großen Herausforderungen. Zur Abdeckung des unmittelbaren Finanzierungsbedarfs (Betriebsmittel) bietet die ISB den ERP-Gründerkredit RLP an. Für Existenzgründer, KMU in den ersten 5 Geschäftsjahren, Freiberufler/innen und natürliche Personen, die ein Unternehmen übernehmen.

Wie wird gefördert?
  • 2 Mio. Euro für Investitionskredite
  • 500.000 Euro für Betriebsmittelkredite
  • Laufzeit Investitionskredit: 5, 10 und 20 Jahre
  • Laufzeit Betriebsmittelkredit: 5 Jahre
Bundesland: Rheinland-Pfalz | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz
zum Fördermittel

Aus- und Weiterbildungskredit RLP

Wer wird gefördert?
Viele rheinland-pfälzische Unternehmen stehen angesichts der Ausbreitung des Coronavirus vor großen Herausforderungen. Zur Abdeckung des unmittelbaren Finanzierungsbedarfs (Betriebsmittel) bietet die ISB den Aus- und Weiterbildungskredit RLP an. Für KMU , MidCap-Unternehmen und Freiberufler/innen , die aus- oder weiterbilden.

Wie wird gefördert?
  • 2 Mio. Euro für Investitionskredite
  • 500.000 Euro für Betriebsmittelkredite
  • bis 5 Jahre bei höchstens 1 tilgungsfreien Anlaufjahr
  • 5 bis 10 Jahre bei höchstens 2 tilgungsfreien Anlaufjahren
Bundesland: Rheinland-Pfalz | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz
zum Fördermittel

Betriebsmittelkredit RLP

Wer wird gefördert?
Viele rheinland-pfälzische Unternehmen stehen angesichts der Ausbreitung des Coronavirus vor großen Herausforderungen. Zur Abdeckung des unmittelbaren Finanzierungsbedarfs (Betriebsmittel) bietet die ISB den Betriebsmittelkredit RLP an. Für KMU, MidCap-Unternehmen und Freiberufler/innen mit zusätzlichem Betriebsmittelbedarf.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöchstbetrag: 5 Mio. Euro
  • Laufzeitvarianten: bis 10 Jahre bei höchstens 1 tilgungsfreien Anlaufjahr
Bundesland: Rheinland-Pfalz | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Mit Bürgschaftsvergaben unterstützt das Land Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der ISB Unternehmen bei der Finanzierung von volks- und betriebswirtschaftlich förderfähigen Vorhaben in Rheinland-Pfalz, sofern von Unternehmerseite keine ausreichenden Sicherheiten zur Verfügung gestellt werden können. Es handelt sich dabei um Höchstbetragsbürgschaften, die gegenüber Kreditinstituten, Versicherungsgesellschaften und Bausparkassen zur Absicherung von Investitions-, Betriebsmittel- und Avalkrediten zur Verfügung gestellt werden.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften von i.d.R. 2,5 Mio. Euro bis 5 Mio. Euro werden als ISB-Bürgschaften ausgereicht, ab 5 Mio. Euro gilt das Landesbürgschaftsprogramm.
Bundesland: Rheinland-Pfalz | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz
zum Fördermittel

Sofort-Kredit-Saarland

Wer wird gefördert?
Zur Sicherstellung der Kreditversorgung der saarländischen Wirtschaft stellt die Saarländische Investitionskreditbank, im Rahmen der derzeit akuten „Corona-Krise“ zur Sicherung der Arbeitsplätze, und zur Aufrechterhaltung der Liquidität insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Angehörigen der Freien Berufe im Saarland zusätzliche Finanzierungsmittel zur mittel- und langfristigen Finanzierung zur Verfügung.

Wie wird gefördert?
  • Höchstbetrag: 500.000 Euro je Kreditnehmereinheit (mehrere Anträge bis zum Höchstbetrag sind möglich)
  • Bis zu 100% des zusätzlichen Liquiditätsbedarfs
Bundesland: Saarland | Förderart: Kredit | Fördergeber: Saarländische Investitionskreditbank
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Bei der Bewältigung der Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus ist die Bürgschaftsbank Partner für kleine und mittlere Unternehmen und für Kreditinstitute.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
  • Verbürgung von bis zu 80% der Kredithöhe
Bundesland: Sachsen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Sachsen
zum Fördermittel

IB-Mittelstandsdarlehen

Wer wird gefördert?
Leichteren Zugang zu Fremdkapital ermöglichen, Investitionen finanzieren, Aufträge vorfinanzieren und damit Unternehmungen voranbringen. Mit dem IB-Mittelstandsdarlehen kann die Finanzierung von notwendigen betrieblichen Investitionen, Betriebsmitteln oder auch Ausgaben für Forschung, Entwicklung und Innovation abgesichert werden. Auch für Liquiditätsengpässe aufgrund der Corona-Situation. Gefördert werden Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen und Freiberufler.

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: min. 25.000 Euro, max. 1,5 Mio. Euro
  • Laufzeit: max. 15 Jahre, davon max. zwei Jahre tilgungsfrei
Bundesland: Sachsen-Anhalt | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitionbank Sachsen-Anhalt
zum Fördermittel

IB-Gründungsdarlehen

Wer wird gefördert?
Geschäftsideen verwirklichen, unternehmerische Entscheidungen treffen, erfolgreich in die Selbständigkeit starten. Die Investitionsbank unterstützt mit dem Gründungsdarlehen Erfolg versprechende Gründungsvorhaben. Auch für Liquiditätsengpässe aufgrund der Corona-Situation. Gefördert werden Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen bis 5 Jahre nach Gründung sowie Freiberufler bis 5 Jahre nach Gründung.\n

Wie wird gefördert?
  • Kredithöhe: min. 10.000 Euro, max. 500.000 Euro
Bundesland: Sachsen-Anhalt | Förderart: Kredit | Fördergeber: Investitionbank Sachsen-Anhalt
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Mit Bürgschaften für Hausbankkredite oder Beteiligungkapital stehen kleinen und mittleren Unternehmen wirksame Finanzierungshilfen zur Verfügung, um die Corona-Epidemie wirtschaftlich gesund zu überstehen.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
  • Mittels eines standardisierten Verfahrens kann eine Expressbürgschaft durch die Hausbank online beantragt werden
Bundesland: Sachsen-Anhalt | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt
zum Fördermittel

Mittelstands-Sicherungsfond

Wer wird gefördert?
Für Gewerbetreibende und Selbständige, die unmittelbar durch staatliche Verordnungen im Zuge der Coronakrise in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage bzw. in einen Liquiditätsengpass geraten sind, werden in einem Mittelstands-Sicherungsfonds zunächst 300 Millionen Euro bereitgestellt. Aus diesem Fonds können rückzahlbare Zuschüsse von bis zu 750.000 Euro gewährt werden.

Wie wird gefördert?
  • Einzelkredite zwischen 15.000 und 50.000 Euro
  • Einzelkredite zwischen 50.000 und 750.000 Euro
Bundesland: Schleswig-Holstein | Förderart: Kredit | Fördergeber: Land Schleswig-Holstein
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Sollten für Unternehmen zur Überbrückung der „Corona-Krise“ Kredite notwendig werden, kann die BB-SH diese in Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung ermöglichen.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
Bundesland: Schleswig-Holstein | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein
zum Fördermittel

Bürgschaftsprogramm

Wer wird gefördert?
Zur Bewältigung der durch das Coronavirus ausgelösten wirtschaftlichen Herausforderungen haben die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Thüringen die Rahmenbedingungen für das Bürgschaftsgeschäft in Thüringen angepasst. Die Bürgschaftsbank Thüringen hat in diesem Zusammenhang ihre Angebote auf die Bedarfslagen der Unternehmen neu ausgerichtet, um gemeinsam mit ihren Partnern den kleinen und mittelgroßen Unternehmen in diesem schwierigen Umfeld einen schnellen und einfachen Finanzierungszugang zu ermöglichen.

Wie wird gefördert?
  • Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro
  • Bürgschaftsobergrenze BBT express auf 250.000 Euro
  • Bürgschaftsobergrenze BBT basis auf 250.00 Euro
  • Beschleunigte Entscheidungsverfahren
Bundesland: Thüringen | Förderart: Bürgschaft | Fördergeber: Bürgschaftsbank Thüringen
zum Fördermittel